Ersatzbau Bauernhaus und Ökonomiegebäude Alti Metzg Eschenbach
Ersatzbau Bauernhaus und Ökonomiegebäude Alti Metzg Eschenbach

Ersatzbau Bauernhaus und Ökonomiegebäude Alti Metzg Eschenbach
Ersatzbau Bauernhaus und Ökonomiegebäude Alti Metzg Eschenbach


BEWAHREN 2                


Der neue Wohn- und Gewerbebau mit länglichem Baukörper, leicht geknickt, übernimmt bestehende Trauf- und Firsthöhen und schafft im Dachgeschoss mit differenzierten Rücksprüngen ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den beiden Neubauten einerseits und den Gebäuden im Osten andererseits. Das Überlagern der verschiedenen aufgefundenen Geometrien schafft spannende räumliche Bezüge und Aussenräume.

Beide Bauten sind mit Holz verkleidet, entsprechend ihrer Bedeutung in geschichtlicher und funktioneller Hinsicht.

Im Zwischenraum der beiden Bauten entsteht eine Art ‚neue Laube‘. Hier bilden das weit auskragende Vordach und die breite Eingangstreppe den Eingangsbereich zu den Innenräumen und schaffen die Öffnung der Strasse zum Hof.

Ein Treppenhaus erschliesst im ‚neuen Bauernhaus‘ drei Wohnungen sowie die Kellerräume.

Im neuen Wohn- und Gewerbebau betritt man vom Hof den Eingangsbereich der grosszügigen Maisonettewohnung mit Büros zur Strasse. Im Erdgeschoss befinden sich Räume zur Lagerung von Wein und Glas.

Unter dem Hof befindet sich die Einstellhalle, welche über eine Zufahrt von der Strasse her erschlossen ist.